Woher kommen die Strandkörbe?

Wer erfand eigentlich dieses ausgesprochen schöne und praktische Möbelstück für den Strand? Er ist ja typisch für die Ostsee und gar nicht mehr wegzudenken für einen angenehmen Urlaub an der Ostsee. Neben den praktischen Elementen ist er ja auch optisch ein Genuss. Wenn man jetzt in der Vorsaison die gemütlichen Strandkörbe schon wieder am Strand stehen sieht, dann spürt man den nahenden Sommer.

In Rerik sind die Strandkörbe 2016 übrigens brandneu und strahlend hellblau. Im benachbarten Ostsee Bad Kühlungsborn sind viele in den Farben der Stadt blau-weiß, welches einen sehr maritimen Eindruck macht.

Aber wer hatte eigentlich die gute Idee zum Strandkorb? Der Erzählung nach war es eine gewisse Elfriede von Maltzahn, die den Strand der Ostsee liebte, aber leider an Rheuma litt. Mal eben eine Decke auszubreiten und sich direkt in den feinen Ostsee Sand zu setzen, das kam für sie nicht wirklich in Frage. Weil sie aber auf die frische Seeluft mit dem heilenden Reizklima keineswegs verzichten wollte, suchte sie sich Hilfe.

Sie wandte sich 1882 in Rostock an den Korbflechter Wilhelm Bartelmann und bestellte bei ihm ein Sitzmöbel für den Strand, was sie einerseits vor Wind schützen sollte und gleichzeitig Schatten gegen die Sonne spenden sollte. Gesagt, getan, Herr Bartelmann war fleißig und erfindungsreich und schuf für seine Kundin den ersten Strandkorb.

Dieser erregte natürlich die Neugier der anderen Strandgäste am Strand und es dauerte nicht lange, da konnte Herr Bartelmann sich vor Aufträgen nicht mehr retten. Schließlich musste man nicht rheumaleidend sein, um die unglaublichen Vorteile des Strandkorbes für sich nutzen zu wollen. Seine Frau eröffnete dann schon im nächsten Jahr, also 1883, die erste Strandkorbvermietung in Warnemünde und der Siegeszug des Strandkorbes begann.

Bis heute wird der Strandkorb übrigens per Hand geflochten und kostet daher in der Anschaffung schon ein stolzes Sümmchen. Wir Ostsee Urlauber im Jahr 2016 können jedenfalls nur mit Dankbarkeit an jene Elfriede Maltzahn und den geschickten Korbflechter Bartelmann zurück denken und hoffen, dass ihnen noch ein langes Leben mit ganz vielen schönen Strandtagen geschenkt war!